Jugendförderpreis für 2 IGV-ler

Philipp Matthäus überzeugte die Juroren im Bereich Medienarbeit, hatte er doch beim Regionalentscheid "Jugend forscht" den ersten Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik  und damit die Qualifikation für den Landesentscheid errungen. Sein Projekt "Tutoradmin" unterstützt - wie der Name schon erkennen lässt - die Tutoren der Unterstufenklassen bei ihrer organisatorischen Arbeit. Die ist immer dann besonders aufwändig, wenn alle Fünft- und sechstklässler gemeinsam "bespaßt" werden, wie beispielsweise während der SMV-Aktion "Vorletzter Schultag". Da treten alle Youngsters in verschiedenen Sportdisziplinen, z.B. Kirschkernweitspucken, gegeneinander an und erzielen dabei Punkte. Die Ermittlung der Sieger geht dank Philipps Programm in Zukunft eins, zwei, drei. 

Ebenso wie Philipp erhielt auch Alix Brodersen den 2. Preis von 200 Euro, er aber im Bereich Musik, und zwar für seinen 1. Platz beim songwriting-Wettbewerb der Musikschule Neu-Ulm. Damit hatten sich die Veranstalter auch gleich ihr musikalisches Rahmenprogramm gesichert, das von Alix zusammen mit Paulina Glöckler und Jonas Liebsch, einem Ex-IGV-ler, gestaltet wurde. 

Die Schulfamilie gratuliert den beiden Preisträgern. 

Foerderpreis-IMG 0921

v.l.: Philipp Matthäus, Dr. Ralf Schabel, Alix Brodersen