Physik

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Antoine de Saint-Exupéry

Physik-IMG 9841

Die Mitglieder der Fachschaft, v.l.: OStR Jörg Stäudle, StDin Gudrun Strohschneider, OStR Markus Jäger, OStRin Cornelia Rudolph, StR Kai Hübner, OStR Horst Roßmeißl-Urban, StD Michael Knuplesch

Die Physik war und ist stets auf der Suche nach Gesetzmäßigkeiten in der Natur, um immer genauere Kenntnis über sie zu erhalten. Viele ihrer grundlegenden Entdeckungen fördern auch andere Naturwissenschaften in ihrer Entwicklung.

Die Technik – als anwendungsorientierte Seite der Physik – entwirft Geräte, die eine Gesellschaft und ihre Zeit prägen und ihr eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten schenken. Der rasante Fortschritt der letzten hundert Jahre mag auf manchen beängstigend wirken, bietet aber doch große Chancen, z.B. in der medizinischen Diagnostik und Behandlung.

Das Unterrichtsfach Physik will seinen Beitrag leisten, unsere Kinder darauf vorzubereiten, neugierig auf Veränderungen zu sein und Freude am Entdecken und dem Erwerb von Wissen zu erleben.

Dies fördern wir darüber hinaus durch Besuche außerschulischer Lernorte.

Im Rahmen des Fachs ‚Natur und Technik’ beginnen wir in der 7. Klasse mit Physik. Ab Klasse 8 geht es dann als eigenständiges Fach zweistündig weiter, wobei der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig eine zusätzliche Profilstunde bis einschließlich der 10. Klasse erhält.

Die Profilstunde dient zu vertiefenden Betrachtungen, zur Durchführung von Projekten, wie auch zur Behandlung von Themen, die der Lehrplan nicht vorsieht.

In der Qualifikationsphase Q11 und Q12 wird Physik als Wahlfach dreistündig unterrichtet mit der Möglichkeit, nach vier Halbjahren eine schriftliche oder mündliche Abiturprüfung abzulegen.