Generalsanierung genehmigt

Bereits zuvor hatte der Kreistag einstimmig die Sanierung des Gebäudes und die Errichtung eines Anbaus für Musiksäle, die Offene Ganztagsschule und zusätzliche Gruppen- und Klassenräume gebilligt und die Vorfinanzierung des Projekts in Höhe von geplanten 18,4 Millionen Euro übernommen.

Mit diesen beiden richtungsweisenden Entscheidungen der zuständigen politischen Instanzen steht der weiteren Planung (siehe hierzu auch die Dokumentation unter dem Link Gebäude) und der Umsetzung einer Modernisierung und Vergrößerung unserer Schule nichts mehr im Wege. Der Baubeginn ist vorerst für Anfang der Sommerferien 2014 geplant, die Bauzeit in zwei Bauphasen (Phase 1: Errichtung des Neubaus und Sanierung des Fachtrakts; Phase 2: Sanierung des Klassentrakts und der Bibliothek sowie der Verwaltungsräume und des Lehrerzimmers) wird sich über zwei Jahre erstrecken, wobei der Betrieb an der Schule in vollem Umfang aufrechterhalten wird.

Nach dem Ende der Arbeiten, die auch die Umgestaltung der Außenanlagen umfassen, wir unsere Schule das modernste und bestausgestattete Gymnasium des Landkreises Neu-Ulm sein, ein Ergebnis, auf das sich Lehrkräfte, Verwaltung und alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam freuen können.

Dr. Ralf Schabel

neubau08

Plan eines Klassenzimmers