Seine Exzellenz Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset am IGV

Da der diplomatische Vertreter des Papstes in Berlin anlässlich seiner Teilnahme zur 100-Jahrfeier der Kirche Sankt Michael Vöhringen besucht, gelang es Stadtpfarrer Michael Menzinger, ihn  für diesen Vortrag - auf Deutsch - an unserer Schule zu gewinnen.

Nuntius-dreiIMG 9779

v.l.: Herr Dr. Schabel, Herr Périsset und Herr Harder

Darin zeigte er zunächst Möglichkeiten auf, wie es die Europäische Verfassung als "Kulisse" Christen auf unterschiedliche Weise ermögliche, Einfluss auf die Gremien zu übernehmen, die für die europäische Einigung zuständig sind, wie die EU, den Europarat sowie die OECD. Dabei sei es besonders wichtig, nicht nur darauf zu schauen, was die mächtigen Lobbyisten tun könnten, sondern jeder Einzelne sei aufgerufen, im Rahmen seiner Möglichkeiten seiner christlichen Veranwortung für andere gerecht zu werden, zumal ganz besonders in Deutschland mit der Soziallehre der Kirchen der Einsatz für eine Gemeinschaft, wie sie in der EU gefordert werde, eine sehr lange Tradition habe. 

Den Beginn dieser Verantwortung sieht er bereits in der Schule, wo ein fleißiger Schüler nicht nur sich selbst entfalten und seine Zukunft vorbereiten könne, sondern hier bereits beginne, sich für die Gemeinschaft einzusetzen.

Nuntius-alleinIMG 9789 

Im Anschluss an den Vortrag hatten die zahlreichen Besucher in der Mensa noch die Möglichkeit, dem Nuntius Fragen zu stellen, die dieser nicht nur sehr ausführlich beantwortete, sondern sogar einforderte.

 Nuntius-UlliIMG 9783

Frau Mayer-Obenhuber leitet die Diskussions- und Fragerunde.

 

Ein Stehempfang des Freundeskreies unter Leitung seines Vorsitzenden, Herrn Robert Harder, bot die Gelegenheit, sich in entspannter Runde noch weiter zu unterhalten. Herr Périsset ließ es sich nicht nehmen, auf verschiedene Besucher zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.