Türkisch

Erstmals bietet das IGV in diesem Schuljahr für Schülerinnen und Schüler der Q11 einen Konversationskurs Türkisch an. Anhand von Dialogen, die authentische Alltagssituationen aufgreifen, kommen die KursteilnehmerInnen buchstäblich miteinander „ins Gespräch“. Die relativ kleine Gruppengröße ermöglicht neben Phasen, in denen wir miteinander im Plenum arbeiten, auch Angebote auf zwei unterschiedlichen sprachlichen Leistungsniveaus, die den unterschiedlichen Vorkenntnissen der SchülerInnen Rechnung tragen sollen. Im Zentrum steht aber immer das Gespräch, der Dialog, kurz: die Konversation.

 

Tuerkitsch DSC04880 Tuerkisch DSC04895

So unterhalten sich beispielsweise die Fortgeschritteneren über Geschichten und Anekdoten des türkischen „Eulenspiegels“, Nasrettin Hoca, oder sie erstellen gemeinsam Dialoge zu Bildergeschichten o.ä. Ebenso bietet es sich an, dass die SchülerInnen mit umfassenderen Vorkenntnissen als Lerncoaches für ihre MitschülerInnen, die noch sprachlichen Aufholbedarf haben, zum Einsatz kommen.

 

Tuerkisch DSC04897

Yannis Konrad und Tom Launer (links im Bild) stellen sich als einzige Nichtmuttersprachler der Herausforderung. 

In diesem Sinne: „Haydi, beraber Türkçe konuşalım ve birbirimizden öğrenelim!“ Für die Almanlar unter uns heißt das übersetzt: „Auf geht’s! Sprechen wir miteinander Türkisch und lernen wir voneinander!“

                                                                                                          Wolfgang Irber, Kursleiter TuerkischDSC04910

 

Auf die Frage, warum er als Nichtmuttersprachler das Fach Türkisch gewählt hat, antwortet Tom Launer: "Ich habe Türkisch gewählt, weil es für mich eine völlig neue sprachliche Erfahrung bedeutet. Anders als Französisch oder Italienisch, deren Klang und Vokabular in Deutschland schon weit bekannt sind, ist das Türkische etwas Neues, etwas Spannendes, das neue Herausforderungen verspricht. Immerhin gehört es zu einer ganz anderen Sprachfamilie. Durch seine weite Verbreitung in diesem Land ist es außerdem eine äußerst nützliche Sprache. Denn schnell bringt es allen türkischen Muttersprachler_innen ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie sehen, dass sich jemand die Mühe macht, ihre Sprache zu lernen."

Tom Launer, Q11