Hausordnung

Öffnungszeiten

Das Schulgebäude ist während der Unterrichtstage von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. 

Anwesenheitspflicht
  • Am Vormittag darf während der gesamten Unterrichtszeit niemand aus den Klassen 5 mit 9 das Schulgelände verlassen.
  • An Tagen mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht unterliegen die Schülerinnen und
    Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 der Aufsichtspflicht durch die Schule, sie haben deshalb bis Unterrichtsschluss in der Schule anwesend zu sein. 
Sicherheit
  • Tätigkeiten, die einen selbst oder andere gefährden, z.B. Raufereien, Schneeballwerfen,
    Geländerrutschen, gefährliche Wurfspiele, Skateboardfahren usw., sind auf dem Schulge-lände verboten.
  • Unfälle auf dem Schulweg oder –gelände müssen umgehend im Sekretariat gemeldet werden.
  • Das Betreten der Fluchttreppen im West- und im Ostflügel ist verboten, die Fluchttüren sind alarmgesichert und dürfen nur als Rettungswege benutzt werden. 
Unterricht
  • Beim ersten Gong begeben sich alle Schülerinnen und Schüler in ihre Unterrichtsräume.
  • Wenn 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn die Lehrkraft noch nicht erschienen ist, muss dies im Sekretariat gemeldet werden. 
Pausen und Freistunden
  • Die Gänge sind auf gar keinen Fall Aufenthaltsbereiche vor Unterrichtsbeginn oder während der Pausen. Erst nach dem ersten Gong dürfen die Klassenzimmer aufgesucht werden, in den Pausen sind die Gänge sofort zu verlassen.
  • Die Pausenzeit und Freistunden dürfen nur in der Pausenhalle, auf den Pausenhöfen oder auf dem Hartplatz (solange kein Unterricht stattfindet) verbracht werden.
    In Freistunden steht auch die Bibliothek zur Stillarbeit zur Verfügung.
  • Bei einem Raumwechsel nach der Pause werden die Büchertaschen mitgenommen.
  • Der Schulgarten ist nur von März bis Oktober bei trockner Witterung geöffnet.
    Bitte bleibt auf den angelegten Wegen!
Zutritt zum Sekretariat und zum Lehrerzimmer
  • Der Zutritt zum Sekretariat oder zum Lehrerzimmer ist nur in der zweiten Pause erlaubt, ausgenommen sind akute Notfälle.
  • Für ein Treffen von Schülergruppen mit Lehrern steht die „Mixed Zone“ am Billardtisch
    zur Verfügung.
    Der Gang zur Schulverwaltung ist kein Aufenthaltsbereich! 
Ordnung
  • Alkohol- und Tabakkonsum sowie Kaugummikauen sind auf dem gesamten Schulgelände und der näheren Umgebung (z.B. Gasthaus „Zum Brückle“) verboten!
  • Handy
    Die Benutzung aller Arten von elektronischen Speichermedien, insbesondere Handys, ist ab 7:50 Uhr während der Unterrichtszeit auf dem gesamten Schulgelände verboten. Ausnahmen sind die Q-Zimmer der Oberstufe und die Bibliothek für die 10. bis 12. Klassen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen ansonsten (bei einem dringenden Anruf oder bei Recherchearbeiten) bei einer Lehrkraft um Erlaubnis fragen. Das Nichteinhalten dieser Regeln wird als Verstoß gegen die Schulordnung geahndet, auf jeden Fall wird das Gerät abgenommen.
  • Jeder ist für die Sauberkeit seines Arbeitsplatzes und Klassenzimmers, aber auch für den ordentlichen Zustand der gesamten Schulanlage, vor allem auch vor dem eigenen Klassenzimmer, verantwortlich. Die renovierten Räume und die neue Aula müssen besonders pfleglich behandelt werden! Abfälle aller Art sind in den dafür vorgesehenen Abfalleimern zu entsorgen. Für die Entsorgung von Pizza-Kartons steht in der Aula eine schwarze Wanne zur Verfügung.
  • Der Ordnungsdienst der Klasse achtet darauf, dass am Stundenende die Tafel gewischt wird, am Unterrichtsende aufgestuhlt ist, das Licht gelöscht wird und die Fenster geschlossen werden. Er ist außerdem für die Sauberkeit vor dem eigenen Klassenzimmer auf dem Gang verantwortlich.
  • Fahrzeuge müssen auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden.
  • Jacken und Mäntel sollten möglichst in den Schließfächern in den Garderobenräumen verwahrt oder mit ins Klassenzimmer genommen werden!
  • Jeder ist für seine persönlichen Wertgegenstände, insbesondere Jacken, Geldbeutel, Han-dys oder Media-Player, selbst verantwortlich, die Schule übernimmt keine Haftung bei Verlust oder Beschädigung. Im Sportunterricht sind sie unbedingt bei der Fachlehrkraft abzugeben!
  • Fundsachen nimmt der Hausmeister entgegen. Es ist deshalb durchaus sinnvoll alle Gegenstände namentlich zu kennzeichnen.
  • Beschädigungen an der Schuleinrichtung oder Defekte an Medien müssen umgehend schriftlich im Sekretariat gemeldet werden!
  • Das Verkaufen oder kostenlose Verteilen von Waren, Zeitschriften oder Flugblättern ist nicht erlaubt. Aushänge der SMV oder anderer Schülerinnen und Schüler müssen von der Schulleitung genehmigt werden.

 

Regina Beutler

Schulleiterin