LBV-Sammlung 2015

Biologie-LBV Urkunde 2015

LBV-Urkunde

Als kleine Anerkennung für ihren engagierten und möglicherweise schweißtreibenden Einsatz bei der diesjährigen Haus- und Straßensammlung des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern (LBV) erhielten 184 Schülerinnen und Schüler ein „Sporthandtuch“. Mit dem Wunsch, einen kleinen persönlichen Beitrag zum Schutz heimischer Lebensräume für gefährdete Pflanzen- und Tierarten zu leisten, hatten sich die Kinder meist zu zweit auf den Weg gemacht. Ihr Einsatz für die Natur hat sich gelohnt, das Sammelergebnis war mit 5613,80 Euro überwältigend. Ein Teil des Geldes fließt der Kreisgruppe Neu-Ulm zu, die ehrenamtlich im südlichen Teil des Landkreises z.B. die Wasenlöcher bei Illerberg oder Teile des Obenhausener Rieds mit großem Engagement betreut. Angesichts der globalen Naturzerstörung mögen das gesammelte Geld und die Naturschutzarbeit vor Ort vielen Menschen nur als der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein erscheinen, tatsächlich ist dies aber wohl mehr wert, als die vagen klimapolitischen Versprechungen eines G7-Gipfels.

Nun aber zu den erfreulichen Daten: Die Klasse 5c erzielte mit 816 Euro das beste Klassenergebnis, die beiden Schülerinnen Tabea Simon und Natalie Otto, ein Team aus der 6d, mit zusammen 400 Euro das beste Einzelergebnis. Allen Sammlerinnen und Sammlern, selbstverständlich aber auch allen Spenderinnen und Spendern herzlichen Dank!

Biologie LBV

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c mit ihren Geschenken vom LBV und ihre stolzen Biologielehrkräfte Frau Hornung und Herr Wutz (h. links) sowie der Schulleiter Herr Dr. Schabel

 

Franz Wutz