Gute Frage: Wie viel Papier bekommt man aus einem Baum?

SAPPI-IMG 9928

Das wissen wir nicht genau. Dass aber auf dem Holzplatz der Firma Sappi in Ehingen ein Buchenstamm in höchstens sieben Sekunden zu Hackschnitzeln gemacht wird, das wissen wir jetzt genau.

SAPPI-IMG 9925

Anknüpfungspunkt für die Betriebsbesichtigung war die Besprechung des pflanzlichen Gerüststoffs Cellulose im Unterricht des Chemiekurses Q11. Gewonnen wird die Cellulose/der Zellstoff überwiegend durch chemischen Aufschluss aus dem Holz, bei dem der zweite Hauptbestandteil, das Lignin, durch Kochen unter Druck bei hohen Temperaturen im Magnesiumhydrogensulfit-Verfahren in eine wasserlösliche Form gebracht und so abgetrennt werden kann. 140.000 t Zellstoff und ca. 280.000 t (mehrfach) gestrichenen hochwertigen grafischen Papiers werden jährlich im eher kleinen Werk des weltweit agierenden Sappi-Konzerns (South African Pulp and Paper Industries Limited) am Standort Ehingen gefertigt. Dazu laufen die Maschinen das ganze Jahr rund um die Uhr.

SAPPI-IMG 9924

Herr Hilpert, der im Unternehmen u.a. die Sparten Umwelt, Sicherheit und Zertifizierungen verantwortet, informierte uns sehr anschaulich über chemische und technische Details der Zellstoff- und Papierherstellung, über Verfahren der Rauchgas- und Abwasserreinigung, das Bleichen der Cellulose, über das Ökostrom produzierende hauseigene Kraftwerk, das Gefahrenpotenzial im Umgang mit dem toxischen Schwefeldioxid, … . Viel mehr an chemischen, physikalischen, (steuerungs)technischen und betriebswirtschaftlichen (aber da hüllen wir uns in Schweigen) Fakten waren in dieser „Unterrichtsstunde“ nicht zu vermitteln. Dann ging es für eine gute Stunde auf das Werksgelände (Fotografieren strikt verboten!), wo die Dimensionen der Papiermaschine den nachhaltigsten Eindruck hinterließen. In rasendem Tempo wird die 5,6 m breite Rohpapierbahn gefertigt und in nachgeschalteten Streichmaschinen mit Pigmenten oberflächlich veredelt, bevor das Papier zugeschnitten („ausgerüstet“) und im Hochregallager vollautomatisch eingelagert wird. Und noch was: Wer sich für zu Hause eine Papiermaschine zulegen möchte, muss gut bei Kasse sein. Bis zu 500.000.000 Euro kostet so ein gutes Stück!

Franz Wutz