Begabtenförderung am IGV

 

Im Sinne der individuellen Förderung ist es Aufgabe der Schule, sich sowohl um die leistungsschwächeren Schüler zu bemühen als auch den besonders leistungsstarken und kreativen Schülern gerecht zu werden. Insbesondere letzteren sollen Möglichkeiten eröffnet werden, ihre Interessen zu vertiefen, als auch ihre individuellen Begabungen und Potentiale auszubauen. Dazu werden unter anderem an sogenannten Begabungsstützpunkten in Schwaben Zusatzkurse aus verschiedenen Fachbereichen angeboten, die sich mit Themen befassen, die über die Lehrplaninhalte hinausgehen. Das IGV gehört dem Begabungsstützpunkt Nordschwaben an, und unsere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an Gymnasien in der Umgebung oder auch in ganz Schwaben ein zusätzliches Unterrichtsangebot wahrzunehmen. Einer dieser Kurse, „Eine Reise in den Mikrokosmos – Mikroskopisches Praktikum“ unter der Leitung von StD a.D. Rudolf Väth, fand am IGV statt.

Begabung-kurs-bei-der-arbeit

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mikroskopischen Praktikum bei der Arbeit

 

Begabung-Rückenmarksuntersuchung

Rückenmarksuntersuchung

Am sogenannten „Begabungstag“ sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Kurse einen „Markt der Möglichkeiten“ gestalten.

Begabung-P7070173

IGV-Stand beim Markt der Möglichkeiten

Anschließend durften sie aus der Hand des Ministerialbeauftragten schließlich ihre Zertifikate in Empfang nehmen. 

Begabung-P7070206

Der Ministerialbeauftragte für Schwaben Ltd. OStD Peter Kempf überreicht die Zertifikate an die Kursteilnehmer:
Am IGV sind v.l.: Fabian Haide, 10a, Benjamin Rudolph, Tim Draxler, beide Q11