Q12 Physik am Max-Planck-Institut

Die beiden Physikkurse der Q12 unternahmen am 16.02.2017 eine Exkursion ans Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) in Garching. Bereits um 7:00 Uhr war Abfahrt am IGV. Um kurz nach 9:00 erreichten wir das MPQ und wurden von Frau Dr. Silke Stähler-Schöpf freundlich begrüßt. Im gut 90-minütigen Vortrag von Dr. Peter Thirolf wurde den Schülerinnen und Schülern der theoretische Lehrstoff aus dem Unterricht in der praktischen Anwendung vermittelt. Ziel der aktuellen Forschung von Dr. Thirolf ist die Entwicklung und der Bau einer „Kernuhr“, deren Taktgeber Thorium-229-Kerne (229Th) sind und die die Genauigkeit der heutigen Atomuhren um den Faktor 1000 übertrifft.

Q12 Muenchen 2017-02-16 01

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit einem Vortrag über „Fotos“ von schnell ablaufenden Prozessen in Atomen und Molekülen. Forschungsgrundlage hierfür ist die Attosekundenphysik. Dabei werden mit Hilfe von Laserimpulsen (Dauer ca. 0,000 000 000 000 000 001s!) Reaktionen in Molekülen ausgelöst, die dann mit einem Laserimpuls „belichtet“ und gemessen werden können. Abschließend konnte man noch einen Blick auf den ersten Laser überhaupt (aus dem Jahre 1960) werfen, bevor als nächstes Ziel das Deutsche Museum angefahren wurde.

Q12 Muenchen 2017-02-16 02

Nach einem kurzen Imbiss konnten die vielen – auch interaktiven – Exponate bestaunt werden. Zwar werden und wurden einige Bereiche neu gestaltet, doch ein Großteil des Museums ist mittlerweile ganz schön in die Jahre gekommen. Einige interessante Kleinexperimente waren „Außer Betrieb“ oder funktionierten nur unzureichend. Bevor uns der Bus wieder zurück zum IGV brachte, blieb noch ein wenig Zeit für einen kurzen Innenstadtbummel.

Q12 Muenchen 2017-02-16 03

Fazit: Gerade so kurz vor dem Abitur ist so eine Exkursion für die Schülerinnen und Schüler eine gelungene Abwechslung, bei der man Einblicke in die wissenschaftliche Arbeitsweise und den Alltag an der Universität gewinnen kann.