Dachaufahrt der 9. Klassen

Um 8 Uhr brachen die neunten Klassen des IGV pünktlich zu ihrer Exkursion zur KZ-Gedenkstätte nach Dachau auf. Mit etwas Verspätung konnten um 10.30 Uhr die gebuchten Führungen wahrgenommen werden. 

Die Klassen 9a, 9b und 9c gemeinsam vor dem Informationszentrum der Gedenkstaette

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a,b,c gemeinsam vor dem Informationszentrum der Gedenkstätte

 

Bei kühlen Temperaturen hatten alle Schüler die Chance das Gelände zu besichtigen und die gebotenen Ausstellungen zu besuchen. Gerade bei kühlen Temperaturen kam mehrfach der Gedanke an ehemalige Häftlinge auf, welche unter unmenschlichen Bedingungen hier ihre Zwangsarbeit verrichten mussten.

 

Vor dem Eingang zur Gedaenkstaette

Vor dem Eingang zur Gedenkstätte

Auf dem Gelaende des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau

Auf dem Gelände der Gedenkstätte

 

Nach den Führungen hatten alle Beteiligten noch genug Zeit, das Gelände auf eigene Faust zu besichtigen.

Nach einer kurzen Mittagspause fuhr der Bus bereits um 13.00 wieder Richtung Heimat.

In einer rekonstruierten Baracke

In einer rekonstruierten Baracke

Der Besuch in der Gedenkstätte gab den Schülern einen tiefen Einblick in die Lebenssituation der ehemaligen Häftlinge und diese haben in den Folgestunden des Geschichtsunterrichts Zeit, das erlebte zu vertiefen und aufzuarbeiten.

Tobias Seyser