Dankgottesdienst der Abiturienten

Mit Unterstützung von unseren Lehrkäften Frau Reinhold, Frau Schneider, Herrn Fischer sowie Kaplan Rietzler gestalteten wir einen besinnlichen Gottesdienst zum genannten Thema. Im Fokus des Gottesdienstes stand ein Weg. Ein Weg mit den drei großen "Stationen" unserer Schulzeit. So ließen wir die letzten zwölf Jahre, angefangen von der Einschulung über die Unterstufe, die Mittelstufe und die Oberstufe bis hin zum bestandenen Abitur, noch einmal Revue passieren.

Unterstützt wurde dieser Rückblick durch zu den Lebensabschnitten passenden Anspielen sowie aktuellen Liedern zu den damaligen Zeiten. Auf diesem Weg wurden wir nicht nur von unseren Eltern, Lehrern und Freunden begleitet, sondern auch Gott war und ist uns immer ein Wegbegleiter.

Zu dem Blick in die Vergangenheit gehört ebenso der Blick nach vorne in die Zukunft: „Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen und neu beginnen, ganz neu." Der dargestellte Weg und auch unsere Schulzeit sind nun zu Ende. Wir müssen uns neu orientieren und wir starten in einen neuen Lebensabschnitt. Dafür sind Mut, Hoffnung und Freude essentiell. Genau diese Worte waren auch auf die Steine geschrieben, die vor dem Altar unseren Weg darstellten. Jeder Gottedienstbesucher durfte sich am Ende der Feier einen solchen als Andenken mit nach Hause nehmen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen recht herzlich bedanken, die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben und auch bei allen, die uns während unsere Schulzeit unterstützt haben. Danken möchten wir auch allen Gottesdienstbesuchern, dass sie so zahlreich erschienen sind. 

Annika Schick, Q12

 

Bilder vom Gottesdienst