Zeitzeugeninterview

Die 15 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars "Oral history - Angekommen in der neuen Heimat?" unter Leitung von Frau Ballasch haben sich als Projekt einen Film vorgenommen, in dem Zeitzeugen zu Wort kommen sollen - deswegen "oral history". Zielgruppe sind Heimatvertriebenen und Flüchtlinge, die seit Kriegsende in den Heimatgemeinden der Seminarteilnehmer wohnen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Frage, wie und ob die Integration gelungen ist. Mehr wird erst einmal nicht verraten.

Den Anfang machte heute Herr Bayer aus Regglisweiler, der mit seiner Familie 1946 aus
Zanegg in Westungarn vertrieben wurde.

 

Alix-IMG 1030 Schminken-IMG 1033
Alix Brodersen bereitet den Ton vor.  Majella Weimper erledigt die "Maske"

 

Filmer-IMG 1034

Philipp Matthäus, Jonas Freimuth, Dominik Wenzel und Moritz Golombek bereiten die Kameras vor. 

Interview-IMG 1036

Denise Merkle führt das Interview mit Herrn Bayer.